HOW CAN WE KNOW IN SUCH A BRIGHTNESS?

9. April, 18-22 Uhr,Ausstellung bis 26. April 2019

Ausstellung mit zwölf künstlerischen Interventionen von Studierenden und Gästen der KHM in der Bibliothek

Mit Andreas Niegl, Antonella Andreoletti, Danila Lipatov, Emma Haugh, Gloria Manzanares Romero, Marko Salapura, Mia Cuk, Natalie Harapat, Paula Pedraza, Slobodan Stošić, Sophia Bauer und Sybella Perry. Kuratiert von Agustina Andreoletti.

HOW CAN WE KNOW IN SUCH A BRIGHTNESS? ist eine Ausstellung von kleinen Gesten, die darüber reflektieren, wie Wissen erzeugt und weitergegeben wird. Die zwölf künstlerischen Interventionen zeigen einen kollektiven digitalen Reader, eine personalisierte Jacke, einen Fernsehraum über Bildschirmschoner, performative Arbeiten und Amateurübersetzungen.
Mit einem besonderen Interesse an Konzepten von Benutzerschaft, Arbeit, Kategorisierung und Einbeziehung untersucht das Projekt Möglichkeiten, wie wir durch die Bibliothek navigieren, die Publikationen in ihr untersuchen und ihre Struktur überdenken können. In diesem Sinne ermöglichen die Künstler neue Begriffe, um sensorische Erfahrungen und kritische Wege zu beleben. Indem sie Alternativen zu etablierten Erzählungen verweben, stellen sie die Konventionen des Wissens in Frage, indem sie sich zu neuen Akten des Wissens, zu neuen Opazitäten des Wissens neigen.

 

 

Kunsthochschule für Medien, Bibliothek, Rheingasse 8, 50676 Köln

Views: 751

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung